Tina Mamczur

wurde geboren, ist aufgewach­sen, und wird voraus­sichtlich irgend­wann wieder ster­ben. In der Zwis­chen­zeit schafft sie Kunst­werke.

In ihrer inter­me­di­alen Arbeit insze­niert sie bewusst tragikomis­che Momente der Unvol­lkom­men­heit. Sie zer­legt kul­turelle Kon­struk­te in ihre Einzel­teile, fügt sie zu neuen, pro­vi­sorischen For­men zusam­men und macht ihre Absur­dität sicht­bar. Zwei immer wiederkehrende The­men sind das Ver­hält­nis von Men­sch und Natur sowie der gesellschaftliche Imper­a­tiv zur Selb­stop­ti­mierung und deren Spiegelung in Ele­menten der Pop­kul­tur.

2017–19 Meis­ter­schüler­studi­um bei Prof. Alba D’Ur­bano,
Hochschule für Grafik und Buchkun­st (HGB), Leipzig

2014–17 Diplom­studi­um Medi­enkun­st / Inter­me­dia,
Hochschule für Grafik und Buchkun­st (HGB), Leipzig

2013–14 Gast­studi­um Trans­me­di­ale Räume, Prof. hörner/antlfinger,
Kun­sthochschule für Medi­en (KHM), Köln

2001-06 Mag­is­ter­studi­um Kun­st­geschichte / Kul­tur­wis­senschaft,
Hum­boldt Uni­ver­sität (HU) und Freie Uni­ver­sität (FU), Berlin

English Version

Tina Mamczur

was born, grew up, and will prob­a­bly die some­day. In the mean­time she pro­duces works of art.

In her inter­me­dia work, she delib­er­ate­ly stages tragi­com­ic moments of imper­fec­tion. She breaks down cul­tur­al con­structs into their com­po­nent parts, assem­bles them into new, impro­vised forms and reveals their absur­di­ty. Two recur­ring themes are the rela­tion­ship between man and nature and the social imper­a­tive of self-opti­mi­sa­tion and its reflec­tion in ele­ments of pop cul­ture.

2017–19 Meis­ter­schüler Stud­ies (Post Grad­ual) with Prof. Alba D’Ur­bano,
Acad­e­my of Visu­al Arts (HGB), Leipzig

2014–17 Stud­ies in Media Art / Inter­me­dia,
Acad­e­my of Visu­al Arts (HGB), Leipzig

2013–14 Guest stud­ies Trans­me­di­al Spaces,
Prof. hörner/antlfinger, Acad­e­my of Media Arts (KHM), Cologne

2001-06 Cul­tur­al Stud­ies / His­to­ry of Art,
Hum­boldt Uni­ver­sität (HU) and Freie Uni­ver­sität (FU), Berlin

Bücher / Books

2023   KEINE ANGST, Buch DIN A6, 60 Seit­en Zeich­nung und Text zum The­ma Angst. Erschienen bei Edi­tion Klara, Köln. Erstau­flage 100 Stück, sig­niert.

2022   I HEART NATURE, Buch DIN A6, 60 Seit­en Zeich­nung und Text zum The­ma Natur-Men­sch-Beziehung. Erschienen bei Edi­tion Klara, Köln. Erstau­flage 100 Stück, sig­niert.

2021  GUTE TIERE WIE DU, Buch DIN A6, 56 Seit­en Zeich­nung und Text zum The­ma Selb­stop­ti­mierung, Sport und Tiere. Erschienen bei Edi­tion Klara, Köln. Erstau­flage 100 Stück, sig­niert. (2. Auflage: Novem­ber 2021)
 
 
 

Grants and awards

2024  Work­ing grant of the Sax­ony Cul­tur­al Foun­da­tion (KdFS)

2022  NEUSTART Schol­ar­ship of the Stiftung Kun­st­fonds

2021  Work­ing grant of the Cul­tur­al Office of the City of Leipzig

2020  DENKZEIT work­ing grant of the Sax­ony Cul­tur­al Foun­da­tion (KdFS)

2019  ROSAKUNSTPREIS of the Rosa Lux­em­burg Foun­da­tion for “Die feinen Unter­schiede” (“Des­tinc­tion”), with gruppe tag (stage design)

2008  GRIMME ONLINE AWARD nom­i­na­tion for the videoblog music mag­a­zine under­tube, with team under­tube (artis­tic direc­tion, mod­er­a­tion, pro­duc­tion

SELECTED EXHIBITIONS

TO COME

2025 States Of Uncer­tain Domes­tic­i­ties, Haus Kun­st Mitte, Berlin (Co-Cura­tion + exhibit­ing artist)

 

PAST

2024  Every­one but Cas­par, Kün­stler­haus Soot­börn @ Kun­sthalle Nien­dorf, Ham­burg

2023  (Solo) Keine Angst, Book Release, Edi­tion Klara, Köln

2023  Future of Nature, Kul­tur­bahn­hof on Tour, Sach­sen

2023  Snail Eye – Cos­mic Com­ic Con­ven­tion, Kolon­naden­straße, Leipzig

2022  28. Leipziger Jahre­sausstel­lung, Werkschauhalle der Spin­nerei, Leipzig

2022  Anonyme Zeich­n­er / Anony­mous Draw­ings, Galerie im Körn­er­park, Berlin

2021  Ein Abend mit der Edi­tion Klara, Lit­er­aturhaus Dort­mund

2021  (Solo) Gute Tiere wie du, Book Release, Edi­tion Klara, Köln

2020  Seilakt III-VI: On a Razor’s Edge, Muse­um der bilden­den Kün­ste (MdbK), Leipzig

2020  Nicht-Muse­um zeit­gemäßer Kun­st, Neu­markt, Dres­den

2019  (Solo) Copy­shop, Handstand&Moral, Leipzig

2019  Palin­dromes or The Imag­i­nary Bor­der, Palaz­zo Ziino, Paler­mo, Ital­ien

2019  M19, Werkschauhalle der Baum­woll­spin­nerei, Leipzig

2019  Die feinen Unter­schiede (Dis­tinc­tion), Schaubühne Lin­den­fels, Leipzig

2019  Area, Line, Cir­cle and Cylin­der, Buchmesse, Leipzig

2018  Eine Welt, so eng wie deine Skin­ny Jeans, Aun­dV Pro­jek­t­ga­lerie, Leipzig

2018  Home Sick Home, pub­lic space, Kitzsch­er

2018  Pop­ulär sein, Galerie der HGB, Leipzig

2017  Cul­tur­al Mem­o­ry in the Present, Galerie der HGB, Leipzig

2017  Sen­si­bil­i­ty as Media, Kon­schthaus beim Engel, Lux­em­burg-City, Lux­em­burg

2017  (Solo) Nr.105, Klein­gartensparte, Leipzig

2016  Ich dachte, Sie wären nur ein armer Schluck­er, Kom­mu­nal­ka, Leipzig

2016  3Drittel, Pro­jek­t­woh­nung Krude­bude, Leipzig

2016  Prä­na­taler Arbeit­sraum, Büro von Prof. D’Ur­bano, HGB Rundgang, Leipzig

2015  Haare schnei­den auf eigene Gefahr, Tape­ten­wech­sel / Gohlis, Leipzig

2015  Löf­fel­biegen, Per­for­mance Raum oder Auf eine Zigarette mit Willy Blunt, Leipzig

2015  (Solo) Obst&Gemüse, Pra­line, Leipzig

2014  (Solo) Trans­form­ing Ebert­platz, Gold&Beton, Köln

2013  Urban Media Fes­ti­val, Alte Feuerwache, Köln

 
 
tina mamczur logo weiss 512

THANK YOU